signale graz Soirée

signale graz Soirée

erstellt am 29. Oktober 2018

signale graz Soirée mit Mag. Florian Geßler (Institut 1) und Dr. Luc Döbereiner (IEM) am Montag, 29.10.2018, 18:00 CUBE, IEM, Inffeldgasse 10/3

Die signale graz Soirées bilden seit dem Sommersemester 2012/13 ein Forum, in dem der Dialog zwischen den Instituten der KUG und anderen Grazer Universitäten gefördert wird, um so einen intensiveren Austausch der künstlerischen und wissenschaftlichen Projekte zu ermöglichen. Bei der Veranstaltung werden von den Gästen kurze Vorträge gehalten, in denen ihre aktuellen Interessen und künstlerischen oder wissenschaftlichen Forschungen dargestellt werden, was dann Anstoß zu gemeinsamen Diskussionen bietet.

================================

Mag. Florian Geßler (Institut 1)
Musikalische Komposition als integrierender Resonanzraum von Literatur, Bildender Kunst, Wissenschaft, Natur, Philosophie, Geschichte und Ästhetik


 Eine Einführung in die Grundlagen, Prinzipien und aktuellen Methoden meiner kompositorischen Arbeit am Beispiel der Kompositionen "Astrale Perspektiven (Canis Major, schwarz)" für Hammerklavier (2015/2016), “artíos" Fünfzehn Gesänge nach Sappho für sechs Stimmen (2017) und "Versteinerte Wälder" für zwei Barockviolinen (2018).

Bio
Florian Geßler
* geboren 1972. Kompositionsstudium 1993-98 an der KUG bei Gerd Kühr, Beat Furrer und Peter Michael Hamel, musiktheoretische Fächer bei Georg Friedrich Haas, Bernhard Lang und Claudia Maurer Zenck.
* 1996-2006 Obmann der Komponistenvereinigung "die andere saite", ab 2016 stellvertretender Obmann.
* Seit 1998 Lehrtätigkeit an der KUG: musiktheoretische Fächer (derzeit u.a. Instrumentation und Orchestertechnik, Musikanalyse, Gehörschulung) sowie Improvisation.
* 1999-2013 Leiter des Bereichs „Neue Musik“ im Kulturzentrum bei den Minoriten in Graz, in dieser Zeit verantwortlich für über 200 Konzerte.
* 2000-2003 künstlerische Leitung der "Deutschlandsberger Komponistenwerkstatt”
* „Lebenslange“ Beschäftigung mit Philosophie, 2004-2011 speziell unter dem Paradigma der Transdisziplinarität.
* Vorträge über Musik, Musiktheorie, Literatur, Film etc.
Sein Werkkatalog umfasst derzeit rund 60 Kompositionen für unterschiedlichste Besetzungen. Aufführungen im In- und Ausland, darunter in Deutschland, Frankreich, Belgien, Kroatien, der Schweiz und in Griechenland, Auftragskompositionen für die IGNM, das Wagner-Forum Graz, den steirischen herbst, die STYRIARTE, das Festival Hörgänge, das musikprotokoll u.v.m.

================================

Dr. Luc Döbereiner (IEM)
Klang als Ding


Mein gegenwärtiges Forschungsprojekt beschäftigt sich damit, wie Klang als Material in der kompositorischen Praxis gedacht wird. Ich untersuche dabei insbesondere den ontologischen und epistemologischen Status von Klang als Gegenstand experimenteller Praxis und versuche zu einem neuen Verständnis von Materialität in künstlerischem Denken beizutragen. In diesem Kurzvortrag werde ich kritisch auf die Idee des Klangobjekts eingehen, wie er von Pierre Schaeffer formuliert wurde, und unter Bezugnahme auf Gilbert Simondons Theorie der Wahrnehmung und Heideggers Begriff des Dings versuchen, ein Verständnis von Klang als „Ding“ zu skizzieren.

Bio
Luc Döbereiner ist ein Komponist und Forscher aus Berlin. Er studierte am Institut für Sonologie Den Haag und wurde von der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz promoviert. Seine Arbeit beschäftigt sich mit kompositorischen Modellen und erforscht das Verhältnis von Materialität und Idealität von Klang in musikalischer Komposition. Er hat an der Hochschule der Künste Bern und an der Freien Universität Berlin unterrichtet und war 2016 bis 2018 am Centre for Research in New Musik (Huddersfield, UK) und am IEM Graz forschend tätig.
www.doebereiner.org



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    09.01.2019

    signale graz 10010

    Mittwoch, 9.1.2019, 19:30, MUMUTH, György-Ligeti-Saal, Lichtenfelsgasse 14, 8010...


    12.12.2018

    Gastvortrag: Echtzeit Video Gestaltung - Übersicht und Vergleich von Methoden und Environments

    DI Patrik Lechner (FH St.Pölten)12.12.2018 | 17:30-19:00, CUBEDas Ziel, interaktiven, womöglich...


    11.12.2018

    WKO Forschungsstipendien

    Herzliche Gratulation an Julian Linke und an Stefan Riedel, die am 10.12.2018 von der...


    07.12.2018

    inSonic 2018: Algorithmic Spaces - ZKM + ALMAT

    The IEM-based artistic research project "Algorithms that Matter" (Almat;FWF AR 403-GBL)...


    04.12.2018

    Live-Elektronik mit modernem Csound und Csound in PD

    Workshop mit Joachim Heintz von der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover am 04....


    01.12.2018

    Call - Simulation and Computer Experimentation in Music and Sound Art

    Orpheus Research Seminar 2019   21–22 March 2019, Orpheus Institute, Ghent,...


    28.11.2018

    S3DAPC - Student 3D Audio Production Competition

    Erfolg von Sound Design Studierenden bei 3D Audio-WettbewerbAm Donnerstag 15. November 2018 haben 3...


    14.11.2018

    IEM auf der InterBEE in Japan

    IEM-Mitarbeiter Daniel Rudrich weilt aktuell in Japan, um auf der dortigen InterBEE – der...


    26.11.2018

    signale graz Soirée

    signale graz Soirée mit Mag. Elisabeth Harnik (Institut 1) und Jonathan Reus (IEM, ALMAT-Artist in...


    19.11.2018

    IEM bei November Space 2018 in Stockholm

    Vom 19.-22.11. sind 10 Studierende der Computermusik am IEM im Rahmen einer Exkursion zu Gast an...


    12.11.2018

    IEM Plug-ins go Japanese

    Daniel Rudrich ist mit der von ihm entwickelten IEM-Plugin-Suite auf Japan-Demo-Tour Laut...


    15.11.2018

    Immersion

    Donnerstag, 15.11.2018, 18:00 UhrKünstlerhaus, Halle für Kunst & Medien (KM-) Burgring 2, 8010...


    14.10.2018

    CALL - inSonic 2018: Algorithmic Spaces - ZKM + ALMAT

    In the run-up to the festival »inSonic 2018: Algorithmic Spaces«(December 7–8, 2018) the ZKM |...


    05.11.2018

    Ariadne auf Naxos

    Ein ungewöhnliches Projekt ist am 5. November 2018 im abo@MUMUTH der Kunstuniversität Graz zu...


    25.10.2018

    1918EINEERHEBUNG

    eine multimediale Interaktion, Uraufführung im Rahmen von „100 Jahre Stadtgemeinde...


    12.10.2018

    Exploring Formats, Enriching Practice. Ein Forschungsereignis

    12. bis 13. Oktober 2018, MUMUTH, Universität für Musik und darstellende Kunst GrazLichtenfelsgasse...


    25.09.2018

    Pure Data 0.49

    Wir freuen uns, rechtzeitig zum Semesterbeginn den neuesten Release von "Pure Data"...


    08.06.2018

    Workshop "Thresholds of the Algorithmic"

    The "Algorithms that Matter" (ALMAT) project's team, in collaborationwith the Bergen...


    06.09.2018

    IKO-Sommerschule, IKO-Konzert, IKO-Symposium

    Abschluss des Forschungsprojekts „Orchestrierung des Raums durch Ikosaederlautsprecher“ Von 10....


    10.09.2018

    IKO/OSIL Symposium & Summer School Sept. 10th - 14th 2018 Graz

    INVITATION ! to our IKO summer school and symposium scheduled for Sept. 10th to 14th 2018. It...