signale graz Soirée

signale graz Soirée

erstellt am 29. Oktober 2018

signale graz Soirée mit Mag. Florian Geßler (Institut 1) und Dr. Luc Döbereiner (IEM) am Montag, 29.10.2018, 18:00 CUBE, IEM, Inffeldgasse 10/3

Die signale graz Soirées bilden seit dem Sommersemester 2012/13 ein Forum, in dem der Dialog zwischen den Instituten der KUG und anderen Grazer Universitäten gefördert wird, um so einen intensiveren Austausch der künstlerischen und wissenschaftlichen Projekte zu ermöglichen. Bei der Veranstaltung werden von den Gästen kurze Vorträge gehalten, in denen ihre aktuellen Interessen und künstlerischen oder wissenschaftlichen Forschungen dargestellt werden, was dann Anstoß zu gemeinsamen Diskussionen bietet.

================================

Mag. Florian Geßler (Institut 1)
Musikalische Komposition als integrierender Resonanzraum von Literatur, Bildender Kunst, Wissenschaft, Natur, Philosophie, Geschichte und Ästhetik


 Eine Einführung in die Grundlagen, Prinzipien und aktuellen Methoden meiner kompositorischen Arbeit am Beispiel der Kompositionen "Astrale Perspektiven (Canis Major, schwarz)" für Hammerklavier (2015/2016), “artíos" Fünfzehn Gesänge nach Sappho für sechs Stimmen (2017) und "Versteinerte Wälder" für zwei Barockviolinen (2018).

Bio
Florian Geßler
* geboren 1972. Kompositionsstudium 1993-98 an der KUG bei Gerd Kühr, Beat Furrer und Peter Michael Hamel, musiktheoretische Fächer bei Georg Friedrich Haas, Bernhard Lang und Claudia Maurer Zenck.
* 1996-2006 Obmann der Komponistenvereinigung "die andere saite", ab 2016 stellvertretender Obmann.
* Seit 1998 Lehrtätigkeit an der KUG: musiktheoretische Fächer (derzeit u.a. Instrumentation und Orchestertechnik, Musikanalyse, Gehörschulung) sowie Improvisation.
* 1999-2013 Leiter des Bereichs „Neue Musik“ im Kulturzentrum bei den Minoriten in Graz, in dieser Zeit verantwortlich für über 200 Konzerte.
* 2000-2003 künstlerische Leitung der "Deutschlandsberger Komponistenwerkstatt”
* „Lebenslange“ Beschäftigung mit Philosophie, 2004-2011 speziell unter dem Paradigma der Transdisziplinarität.
* Vorträge über Musik, Musiktheorie, Literatur, Film etc.
Sein Werkkatalog umfasst derzeit rund 60 Kompositionen für unterschiedlichste Besetzungen. Aufführungen im In- und Ausland, darunter in Deutschland, Frankreich, Belgien, Kroatien, der Schweiz und in Griechenland, Auftragskompositionen für die IGNM, das Wagner-Forum Graz, den steirischen herbst, die STYRIARTE, das Festival Hörgänge, das musikprotokoll u.v.m.

================================

Dr. Luc Döbereiner (IEM)
Klang als Ding


Mein gegenwärtiges Forschungsprojekt beschäftigt sich damit, wie Klang als Material in der kompositorischen Praxis gedacht wird. Ich untersuche dabei insbesondere den ontologischen und epistemologischen Status von Klang als Gegenstand experimenteller Praxis und versuche zu einem neuen Verständnis von Materialität in künstlerischem Denken beizutragen. In diesem Kurzvortrag werde ich kritisch auf die Idee des Klangobjekts eingehen, wie er von Pierre Schaeffer formuliert wurde, und unter Bezugnahme auf Gilbert Simondons Theorie der Wahrnehmung und Heideggers Begriff des Dings versuchen, ein Verständnis von Klang als „Ding“ zu skizzieren.

Bio
Luc Döbereiner ist ein Komponist und Forscher aus Berlin. Er studierte am Institut für Sonologie Den Haag und wurde von der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz promoviert. Seine Arbeit beschäftigt sich mit kompositorischen Modellen und erforscht das Verhältnis von Materialität und Idealität von Klang in musikalischer Komposition. Er hat an der Hochschule der Künste Bern und an der Freien Universität Berlin unterrichtet und war 2016 bis 2018 am Centre for Research in New Musik (Huddersfield, UK) und am IEM Graz forschend tätig.
www.doebereiner.org



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    24.06.2020

    Studierendenkonzert am 24.6.

    Einladung zu einem Studierendenkonzert am:Mittwoch 24.06.2020 um 19h per Live-Stream: ...


    18.06.2020

    Studienpläne Elektrotechnik-Toningenieur

    Die neuen Studienpläne für Bachelor und Master Elektotechnik-Toningenieur ab Herbst 2020 sind...


    01.04.2020

    Corona-Maßnahmen

    Auf Grund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des „Coronavirus“ wurde der Präsenzbetrieb an der...


    16.06.2020

    DIY Kunstkopf erhält Gold Award bei der AES Student Design Competition

    Wir gratulieren den Studierenden Felix Holzmüller und Hannes Hermann zum Gold Award der AES Student...


    02.06.2020

    Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis für Winfried Ritsch

    Das Land Steiermark hat Herrn Winfried Ritsch den Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis zuerkannt....


    22.04.2020

    Susanne Fröhlich - Semaphor - mit Gerriet K. Sharma

    Die Raum-Klangkomposition „Semaphor“, die in einer Kooperation von Gerriet K. Sharma,  Susanne...


    16.03.2020

    IEM Music Residency Program 2021 and 2022 - Call for Applications

    IEM Music Residency Program 2021 and 2022 - Call for Applications http://iem.at (please...


    21.04.2020

    Tag der offenen Tür Computermusik via Zoom

    Dienstag, 21. April 2020, 13:00, CUBE, IEM, Inffeldgasse...


    13.03.2020

    Bill Fontana

    Bill Fontana - Primal Energies und Sonic Projections 13.03. - 07.06.2020 Kunsthaus Graz -...


    31.03.2020

    ABGESAGT: signale graz 10101, Lecture und Klanginstallation

    Portrait: ANNEA LOCKWOOD3.4.2020, Konzertbeginn: 19h30 im MUMUTH Graz, Lichtenfelsgasse 14, György...


    16.04.2020

    ABGESAGT: Tag der offenen Tür Elektrotechnik-Toningenieur

    Donnerstag, 16. April 12:30 - 13:45 Uhr, CUBE, IEM, Inffeldgasse...


    05.03.2020

    Acousmonium-Konzert mit Studierenden der Computermusik

    5. März 17:30, MUMUTH, Ligeti-SaalAcousmonium-Konzert mit Studierenden der...


    19.02.2020

    Buch-Veröffentlichung aus dem IEM ist Bestseller im Springer-Verlag

    Das im Mai 2019 bei Springer Open veröffentlichte Ambisonics-Buch der IEM-Mitarbeiter Zotter und...


    23.01.2020

    xCoAx 2020 submissions extended to February 16

    xCoAx 2020: 8th International Conference onComputation, Communication, Aesthetics and X8-10 July...


    23.01.2020

    ALMAT 2020 submissions extended to February 16

    ALMAT - Algorithms that MatterSymposium on Algorithmic Agency in Artistic Practice6–7 July 2020,...


    22.01.2020

    1918EINEERHEBUNG2018

    Am 25.10.2018 fand in Deutschlandsberg die Uraufführung eines einzigartigen Musiktheaterstatt, bei...


    15.01.2020

    Call: Audio Mostly Sep 15-17 Graz 2020 submit paper/workshop/music contribution until May 1st.

    Audio Mostly 2020 (AM'20) calls for Papers, Demos, Workshops, and Music & Installations on the...


    17.12.2019

    Vortrag Franz Zotter am MTG - Music Technology Group (UPF) in Barcelona

    Research seminar by Franz Zotter: Beamforming with compact spherical loudspeaker arrays Tuesday...


    16.12.2019

    WKO-Forschungsstipendien für Elisabeth FRAUSCHER und Kajetan ENGE

    Unter dem Titel „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ wurden Anfang Dezember von WKO Steiermark...


    16.12.2019

    KUG-Absolvent Christof RESSI mit Würdigungspreis des Wissenschaftsministeriums ausgezeichnet

    Der Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung wird seit 1990...