Imperfect Reconstruction

Imperfect Reconstruction

erstellt am 25. November 2016

Eröffnung: Freitag, 25.11.2016, ab 19:00 Uhr

Wir laden Sie sehr herzlich zur Eröffnung der Ausstellung Imperfect Reconstruction am 25. November 2016 ab 19:00 Uhr ins esc medien kunst labor ein!

Algorithmen wird zunehmend die Befugnis erteilt, Entscheidungen über unsere Leben zu fällen. Dystopische Szenarien gehen sogar so weit, die Menschheit als solche entbehrlich zu machen, wenn sogenannte künstliche Intelligenz in Zukunft unsere langsame biologische Evolution überholen wird. Aber jenseits des hergebrachten Verständnisses von Algorithmen als einer engen Verzahnung von Logik- und Kontrollstrukturen beinhalten diese auch eine spekulative Funktion, bewirken sie die Produktion von Materalien die gleichzeitig „fortwährend verunwirklicht“ werden (Parisi). Anders gesagt könnte gerade Imperfektion (Unvollständigkeit) im Zentrum von Algorithmen liegen und sie mit einer ihnen innewohnenden Poiesis ausstatten, aufgrund derer sie zu Verbündeten der Bewahrung von Freiheit werden.

Mit Lisa Horvath, David Pirrò, Hanns Holger Rutz
Projektionsdesign: Peter Venus

Erfahren Sie mehr über das Projekt:
esc.mur.at/de/projekt/imperfect-reconstruction

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dauer der Ausstellung: 25.11.2016 - 17.01.2017

Öffnungszeiten 29.11. - 16.12.2016: Di–Fr, 14:00–19:00 Uhr und nach Vereinbarung, Eintritt frei
Öffnungszeiten 17.12.2016 - 17.01.2017: Winterschlaf/Hibernation Phase - Die Installation ist in dieser Zeit nur in den Abendstunden und von außen zu sehen/hören!
Finissage: 17.01.2017, 18:00 - 22:00 Uhr - Art's Birthday und Finissage Imperfect Reconstruction

Interpolationen: Fr., 02.12.2016, 16:00 - 19:00 Uhr
Symposium mit Christa Brüstle, Luc Döbereiner, Gerhard Eckel, Klemens Fellner, Urs Hirschberg, Lisa Horvath, Reni Hofmüller, Veronika Mayer, David Pirrò, Hanns Holger Rutz, Reiko Yamada

Das Symposium "Interpolationen" nimmt sich zur Aufgabe, ForscherInnen und KünstlerInnen zusammenzubringen, deren unterschiedliche Zugänge und Sichtweisen auf das Algorithmische als Positionen und Möglichkeiten bestimmt werden, von denen aus sich Verbindungslinien zeichnen lassen. Dabei ist das Ziel gerade nicht, ein „vollständiges” Bild zu generieren, sondern die Distanzen und Lücken als positive Merkmale des Algorithmischen zu begreifen, all die Widerstände, die verhindern dass Gedanken und Bewegungen einen Abschluss finden.

Erfahren Sie mehr über das Symposium:
esc.mur.at/de/termin/interpolationen


Jahresausklang: Fr., 16.12.2016, 18:00 - 21:00 Uhr

- - - -

Gefördert von: Kulturamt der Stadt Graz, Kulturreferat des Landes Steiermark, Bundeskanzleramt Österreich - Kunst.
Mit freundlicher Unterstützung von IEM Graz und des Transpositions [Tp] Projekt (PEEK AR 257)

esc medien kunst labor, Bürgergasse 5, 8010 Graz, tel: +43 316 83 60 00, esc@mur.at, esc.mur.at



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    01.07.2019

    Sekretariat vom 8.-26.7. geschlossen.


    24.06.2019

    Ballet Mechanique wird am 27.6. im kunsthaus eröffnet...

    ... Im Zentrum der Ausstellung steht die Reflexion des wegweisenden und revolutionären Ballet...


    21.06.2019

    Stefan Riedel gewinnt Best Paper Award auf der ICMC 2019, New York

    Wir freuen uns mit Stefan Riedel. Er gewann am Dienstag 18.6. um 20:00 New Yorker Zeit mit seinem...


    17.06.2019

    Euro Pride Run Vienna 2019

    Helmuth Ploner-Bernard voran hat als Team-Leader gemeinsam mit Franz Zotter vom IEM in der...


    17.05.2019

    Wenn Räume klingen, träumen die Ohren

    Eine Veranstaltung des Forum Stadtpark in Kooperation mit dem IEM Eröffnung: 17.05.2019, 19h,...


    04.06.2019

    Wenn Räume klingen, träumen die Ohren

    Ausstellung, Klanginstallationen Wiedereröffnung: Dienstag, 04.06.2019, 19:00 UhrGeöffnet: bis...


    04.06.2019

    Konzert - Academic Gap!

    Dienstag, 04.06.2019, 20:00 UhrForum Stadtpark, Keller, Stadtpark 1, 8010 GrazAcademic Gap!eine...


    27.05.2019

    12. V:NM Festival 2019 auch am IEM

    Freitag, 31. Mai 2019 IEM / KUG, Inffeldgasse 10, 8010 Graz | IEM / KUG 16:30 Uhr We say...


    11.05.2019

    junge signale graz

    Samstag 11. Mai 2019, 19:30, MUMUTH, György Ligeti Saal, Lichtenfelsgasse 14, 8010 Graz junge...


    27.05.2019

    signale graz Soirée

    signale graz Soirée mit Prof. Dr. Franz Zotter und Dr. Matthias Frank (IEM), und MA Christof Ressi...


    03.05.2019

    Ambisonics-Buch von Zotter und Frank bei Springer Open veröffentlicht

    Die Ambisonics-Technologie zur Aufnahme, Verarbeitung und Wiedergabe von 3D Audio hat sich in den...


    03.05.2019

    Workshop mit Alberto Ricca \ Bienoise

    Alberto Ricca \ Bienoise Live Electronics: from DJ to DIY Freitag 3. Mai 2019,  14:00 im...


    08.04.2019

    signale graz 10011

    signale graz 10011 am 08.04.2019Werke von Manuella Blackburn, Ingrid Drese, Thomas Gorbach,...


    02.04.2019

    Tag der offenen Tür der Computermusik

    02. April 2019, 13:00, CUBE Tag der offenen Tür der Computermusik - Begrüßung und Einführung in...


    29.03.2019

    Gamified Composition and Performance – a Symposium in Artistic Research

    Gamified Composition and Performance – a Symposium in Artistic Research March 29-31, 2019 at...


    25.03.2019

    signale graz Soirée

    signale graz Soirée mit Univ.Prof. Klaus Lang (Institut 1) und MA Andreas Pirchner (IEM) am Montag,...


    23.03.2019

    146. AES Convention in Dublin

    21 Studierende des IEM nahmen an der diesjährigen 146. AES Convention vom 21.-23. März 2019 in...


    21.03.2019

    Simulation and Computer Experimentation in Music and Sound Art

    Symposium Organised by:‘Music, Thought and Technology’ (Orpheus Institute, Ghent) and‘Algorithms...


    02.03.2019

    Elevate Festival

    Im Rahmen vom diesjährigen Elevate Festival  werden am 2.3.2019 drei Installationen von...


    09.01.2019

    signale graz 10010

    Mittwoch, 9.1.2019, 19:30, MUMUTH, György-Ligeti-Saal, Lichtenfelsgasse 14, 8010...