Durchlässige Segmente

Fotos | Videos | 1 von 1 |

Durchlässige Segmente

erstellt am 05. September 2020

Klanginstallation
von Ji Youn Kang, David Pirrò, Daniele Pozzi und Hanns Holger Rutz.

05.09.–04.10.2020, Di–So 10–17 Uhr – Kunsthaus Graz, Lendkai 1.

Eine Klanginstallation an einem ungewöhnlichen Zwischenort—der Stiege
des Eisernes Hauses des Kunsthauses, das an den „freundlichen
Außerirdischen“ andockt. Die vier KünstlerInnen horchen mittels
Echtzeit-Computeralgorithmen in die Stockwerke hinein, machen sich ein
akustisches Bild von den Bewegungen der Besucher*innen und reagieren
jeweils auf eigene Weise darauf. Es ist ein poetischer Versuch, über das
Verteilte, Fragmentierte und Parallele nachzudenken, indem die
KünstlerInnen während der Entstehungsphase einerseits unabhängig
voneinander arbeiten, sich aber gegenseitig beobachten und befragen und
die Geste einer „simultanen Ankunft“ (Sara Ahmed) ausführen. Sie
vollziehen einen menschlichen Algorithmus, der von Wiederholungen und
Verdopplungen aber nie Identischem geprägt ist. Ziel ist nicht, dass
„alles zum gleichen zusammenläuft, sondern ein Zirkulieren, ein
gemeinsames Relais bilden, etwas Zurückgeben, Weitergegeben werden“
(Isabelle Stengers).

Die Arbeit ist Teil des Ausstellungsparcours 'Algorithmische Segmente',
das im Rahmen des Grazer Kulturjahres 2020 gefördert und am Institut für
Elektronische Musik und Akustik (IEM) der Universität für Musik und
darstellende Kunst Graz ausgerichtet wird.

algorithmische-segmente.mur.at
www.researchcatalogue.net/view/711706/711707


- - - english - - -

Through Segments

Sound installation
by Ji Youn Kang, David Pirrò, Daniele Pozzi, and Hanns Holger Rutz.

05.09.–04.10.2020, Tue–Sun 10–17h – Kunsthaus Graz, Lendkai 1.

Through Segments is a sound installation in an unusual interstitial
space—the staircase of the Kunsthaus’ Iron House that connects to the
“Friendly Alien”. The four artists listen into the storeys using
real-time computer algorithms, taking an acoustical image of the
visitors’ movements, forming four individual reactions. It is a poetic
attempt to think about the distributed, the fragmented, the parallel.
During the development phase, the artists work independently, but at the
same time they observe and interrogate each other, performing the
gesture of a “simultaneous arrival” (Sara Ahmed). They enact a human
algorithm, informed by reiteration and duplication but never being
identical. The aim is not one “of all converging towards the same, but
circulating, making common relaying, relaying back, being relayed”
(Isabelle Stengers).

The work is part of the exhibition parcours 'Algorithmische Segmente'
which is funded in the framework of Graz Cultural Year 2020 and
implemented at the Institute of Electronic Music and Acoustics (IEM) of
the University of Music and Performing Arts Graz.

algorithmische-segmente.mur.at
www.researchcatalogue.net/view/711706/711707



    Kommentare:

    Kommentar verfassen:

    * - Pflichtfeld

    *

    *



    *
    *


    Weitere Artikel:

    16.11.2020

    Das IEM ist aufgrund der Coronasituation geschlossen. Sie erreichen uns unter office@iem.at und...


    31.10.2020

    KLANGRAUM

    KLANGRAUM launches on October 31, 2020 at 7:30 p.m. CEThttps://klangraum-dumpf.comMusic as a...


    13.10.2020

    pphonoECHOES 2020: Preis für Lukas Wegscheider

    Lukas Wegscheider, Student der Computermusik, konnte in dem vom Österreichischen Komponistenbund...


    09.10.2020

    S3DAPC

    Preisverleihung: https://vimeo.com/466630766 Finale von Europas 4. Studierendenwettbewerb für 3D...


    09.09.2020

    audio mostly 2020

    Am Institut für Elektronische Musik und Akustik der Kunstuniversität Graz findet seit 9.9.2020 eine...


    16.09.2020

    Almat 2020 symposium on algorithmic agency in artistic practice - program online now

    We are happy to announce the availability of the program of the Almat2020 symposium on algorithmic...


    23.07.2020

    Eröffnungen 'Algorithmische Segmente', 23.07. und 31.07.

    Im Sommer und Herbst 2020 präsentiert /Algorithmische Segmente/verschiedene Positionen der...


    08.07.2020

    xCoAx 2020

    8th Conference on Computation, Communication, Aesthetics & X 8–10 July, G̶r̶a̶z̶ online


    24.06.2020

    Studierendenkonzert am 24.6.

    Einladung zu einem Studierendenkonzert am:Mittwoch 24.06.2020 um 19h per Live-Stream: ...


    18.06.2020

    Studienpläne Elektrotechnik-Toningenieur

    Die neuen Studienpläne für Bachelor und Master Elektotechnik-Toningenieur ab Herbst 2020 sind...


    16.06.2020

    DIY Kunstkopf erhält Gold Award bei der AES Student Design Competition

    Wir gratulieren den Studierenden Felix Holzmüller und Hannes Hermann zum Gold Award der AES Student...


    02.06.2020

    Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis für Winfried Ritsch

    Das Land Steiermark hat Herrn Winfried Ritsch den Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis zuerkannt....


    22.04.2020

    Susanne Fröhlich - Semaphor - mit Gerriet K. Sharma

    Die Raum-Klangkomposition „Semaphor“, die in einer Kooperation von Gerriet K. Sharma,  Susanne...


    16.03.2020

    IEM Music Residency Program 2021 and 2022 - Call for Applications

    IEM Music Residency Program 2021 and 2022 - Call for Applications http://iem.at (please...


    21.04.2020

    Tag der offenen Tür Computermusik via Zoom

    Dienstag, 21. April 2020, 13:00, CUBE, IEM, Inffeldgasse...


    13.03.2020

    Bill Fontana

    Bill Fontana - Primal Energies und Sonic Projections 13.03. - 07.06.2020 Kunsthaus Graz -...


    31.03.2020

    ABGESAGT: signale graz 10101, Lecture und Klanginstallation

    Portrait: ANNEA LOCKWOOD3.4.2020, Konzertbeginn: 19h30 im MUMUTH Graz, Lichtenfelsgasse 14, György...


    16.04.2020

    ABGESAGT: Tag der offenen Tür Elektrotechnik-Toningenieur

    Donnerstag, 16. April 12:30 - 13:45 Uhr, CUBE, IEM, Inffeldgasse...


    05.03.2020

    Acousmonium-Konzert mit Studierenden der Computermusik

    5. März 17:30, MUMUTH, Ligeti-SaalAcousmonium-Konzert mit Studierenden der...


    19.02.2020

    Buch-Veröffentlichung aus dem IEM ist Bestseller im Springer-Verlag

    Das im Mai 2019 bei Springer Open veröffentlichte Ambisonics-Buch der IEM-Mitarbeiter Zotter und...