Events

Keine Veranstaltungen am 21.09.2018. Nächste Veranstaltung(en)

10.10. 18
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

signale Lecture

Klarenz BARLOW

11.10. 18
  • Büro der Vizerektorin für Kunst
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik
  • Gesellschaft der Freunde der Kunstuniversität Graz

MUMUTH Lounge
Ankunft in Parametron

Ein Gespräch zwischen Klarenz Barlow und Marko Ciciliani

11.10. 18
  • Gesellschaft der Freunde der Kunstuniversität Graz

signale graz 10001
(abo@MUMUTH - 1.Veranstaltung)

Klarenz Barlow: Sinophonie II (1969 – 72), Das Hörspiel – nach Mauricio Kagel (1970), ƒLxXx$ (1992), Approximating Pi (2007), Spright the Diner – by Nib Wryter (1986) | Computermusik-Studierende und MusikerInnen des Ensembles Schallfeld: Diego GARCIA – Saxophon, Lorenzo DERINNI – Violine, Myriam GARCÍA FIDALGO – Cello, Patrick SKRILECZ – Klavier | Elektronik und Klangregie: Davide GAGLIARDI

11.10. 18
  • Gesellschaft der Freunde der KUG

signale graz 10001
Portrait Klarenz Barlow
(abo@MUMUTH)

Sinophonie II (1969 – 72), Das Hörspiel – nach Mauricio Kagel (1970), ƒLxXx$ (1992), Approximating Pi (2007), Spright the Diner – by Nib Wryter (1986) | Computermusik-Studierende und MusikerInnen des Ensembles Schallfeld: Diego GARCIA – Saxofon, Lorenzo DERINNI – Violine, Myriam GARCÍA FIDALGO – Violoncello, Patrick SKRILECZ – Klavier | Elektronik und Klangregie: Davide GAGLIARDI
Eintrittskarten: Konzert-/Abendkassa; Zentralkartenbüro Graz (0316 / 830255);

12.10. 18 - 13.10. 18
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik

Symposium
signale graz Lecture
Exploring Formats, Enriching Practice. A Research Event

Penelists: Florian DOMBOIS (Zürich), Gerhard ECKEL (Graz), Daniel GETHMANN (Graz), Ayesha HAMEED (London), Cecile MALASPINA (London), David PIRRÒ (Graz), Hanns Holger RUTZ (Graz), Michael SCHWAB (London), Milica TOMIC (Graz) | Installationen: Florian DOMBOIS, Gerhard ECKEL, Pawel HERMAN, Anders LANSNER, David PIRRÒ, Michael SCHWAB, Martin RUMORI

  • , MUMUTH, György-Ligeti-Saal / Studiobühne / Foyer
25.10. 18
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik
  • gemeinsam mit dem Kulturkreis Deutschlandsberg

Gastspiel
1918EINEERHEBUNG
eine multimediale Interaktion

Uraufführung im Rahmen von „100 Jahre Stadtgemeinde Deutschlandsberg“ | Franziska Baumann - Stimme | Mitglieder des Schallfeld Ensembles: Lorenzo Derinni - Violine, Myriam García Fidalgo - Cello, Szilard Benes - Klarinetten | Davide Gagliardi - Klangregie | musikalische Supervision: Leonhard Garms | Barbara Faulend- Klauser jun. - Flöte | Bewegungsgruppe Theaterzentrum Deutschlandsberg | Bläser der Musikschule Deutschlandsberg - Leitung: Christian Leitner | Stadtkapelle Deutschlandsberg - Leitung: Hans-Jörg Arndt | Idee und Regie: Hans Hoffer | Komposition: Alyssa Aska, Gianluca Iadema, Antonia  Manhartsberger, Daniele Pozzi

  • Beginn 19:30 , Deutschlandsberg, Laßnitzhaus
05.11. 18
  • Musik und darstellende Kunst Graz
  • Institut 9 Schauspiel
  • Institut 11 Bühnengestaltung
  • Institut 15 Alte Musik und Aufführungspraxis
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik
  • Gesellschaft der Freunde der Kunstuniversität Graz

Ariadne
(abo@MUMUTH - 2.Veranstaltung)

Ein Melodram – die Kombination von Schauspiel und Musik aus dem 18. Jahrhundert – im Rahmen zeitgenössischer Klänge. Ein ganz besonderes und spannendes Kooperationsprojekt der Institute Alte Musik & Aufführungspraxis, Schauspiel, Bühnengestaltung und Elektronische Musik & Akustik • Studierende der Kunstuniversität Graz • Ausstattung: Daniel FROSCHAUER (Studierender Bühnengestaltung) • Gesamtleitung: Susanne Scholz, Michael HELL, Reinhard HERRGESELL-MITTER, Regine PORSCH, Werner Strenger und Gerhard Eckel

28.03. 19
  • Musik und darstellende Kunst Graz
  • Institut 17 Elektronische Musik und Akustik
  • Gesellschaft der Freunde der Kunstuniversität Graz

Scan V
(abo@MUMUTH - 6. Veranstaltung)

„Revue instrumental et électronique“ von Gerd Kühr steht im Mittelpunkt dieses Scan Projekts, das diesmal in Kooperation mit dem Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) stattfinden wird | Gerd Kühr: Revue instrumental et électronique • Stücke von Anton von Webern, György Kurtág, Pierre Schaeffer sowie Bearbeitung eines Werkes von Frank Zappa durch Christoph Ressi | Studierende der Studienrichtung Performance Practice in Contemporary Music (PPCM) • Mitglieder des Klangforum Wien