Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Verfahren zur Trennung stark tonaler Geräusche an Maschinen und Anlagen

AutorInnen von Heymann, A.
Jahr 2008
Art der Arbeit Diplomarbeit
Themenfeld Audiosignalverarbeitung
Abstract Lärm von Maschinen und Anlagen setzen sich aus Beiträgen von verschiedenen Geräuschquellen zusammen. Die Geräuschanteile werden an der jeweiligen Anlage sowohl über Luft- als auch über Körperschall zur Außenfläche übertragen und von dort abgestrahlt. Ziel der Arbeit ist es, ein Verfahren zu entwickeln, mit dem die tonhaltigen Anteile im Geräusch separiert werden können und so eine Zuordnung von Geräuschinhalten im gemessenen Luftschall (stark tonhaltige Anteile) zu Ursachen (Quellen) zu ermöglichen. Die Verifikation des ermittelten Verfahrens erfolgt mit Messdaten eines Kühlschrankkompressors, dessen Geräuschemmission stark tonhaltig ist. Zunächst werden verschiedene bereits existierende Verfahren vorgestellt und miteinander verglichen. Im Anschluss daran werden einige der Verfahren in Matlab umgesetzt und auf ihre Eignung hin mit den Messdaten überprüft. Anhand dieser Ergebnisse wird dann ein neues Verfahren theoretisch entwickelt und mittels Matlab-Simulation auf seine Plausibilität und Schwächen hin überprüft.
BetreuerInnen Sontacchi, A.