Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Entwicklung des Schallprojektors

AutorInnen Keller, B.
Jahr 2015
Art der Arbeit Masterarbeit
Themenfeld Spatial Audio
Abstract Im Rahmen dieser Masterarbeit wurde ein Lautsprecher-Array entwickelt und gebaut, das auf einem Kugelausschnitt stark bündelnd abstrahlt. Der Kugelausschnitt wird von schallharten Flächen flankiert, um nur auf diesem für eine geführte Schallausbreitung zu sorgen. Durch die Beschränkung der Abstrahlung auf diesen Kugelausschnitt gelingt es, bei gleichbleibender Lautsprecheranzahl die Auflösung im Vergleich zu einem Kugelarray enorm zu erhöhen. Das erreichbare Bündelungsmuster (beam pattern) setzt sich aus speziell für diesen Kugelausschnitt hergeleiteten Harmonischen zusammen. Zur Bündelungssteuerung (beamforming) werden die Harmonischen geeignet kombiniert. In der Anwendung wird die mit dem Array erzeugte Bündelung auf eine Wand ausgerichtet, um dort gezielte Reflexionswege anzuregen. In Anlehnung an die Videoprojektion – nur in diesem Fall akustisch – soll die getroffene Stelle wahrnehmbarer Ausgangspunkt einer Kugelwelle sein. Dazu muss die Wandreflexion möglichst diffus sein. Erlaubt eine nur beschränkt diffuse Wandreflexion immer noch den Einsatz des Schallprojektors als neues 2D-Klangverräumlichungsinstrument?
URL http://phaidra.kug.ac.at/o:12802
BetreuerInnen Zotter, F., Pomberger, H., Höldrich, R.