Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Berechnung und Validierung der Schallabstrahlung von elektrischen Maschinen

AutorInnen Reitz, L.
Jahr 2018
Art der Arbeit Masterarbeit
Themenfeld Audiosignalverarbeitung
Schlagwörter Technische Akustik
Abstract Durch die Entwicklung immer leistungsstärkerer Rechner, wird die Simulation von Elektromotoren als Datenquelle zur Bestimmung ihrer Schallabstrahlung als Ergänzung zu Messungen am realen Objekt immer attraktiver. Diese Arbeit soll zur Beantwortung der Frage beitragen, inwieweit Finite-Elemente-Methode (FEM) basierte Mehrkörper-Simulations-Berechnung (MKS) und Schallabstrahlungsberechnung zur qualitativen und quantitativen Bewertung des akustischen Verhaltens von elektrischen Maschinen geeignet ist und wo weiterer Forschungsbedarf zu finden ist. Der Fokus liegt bei objektiven Kriterien wie Drehschwingungen, Körperschallpegel und Schalldruck. Dabei sollen insbesondere Ergebnisgenauigkeit, Frequenzbereich, Modellgenauigkeit und Modelltiefe betrachtet werden. Für diese Betrachtung findet ein Vergleich der Simulationsergebnisse mit vorhandenen Messdaten statt. Die Simulation erfolgt über ein SIMULINK-Modell in Kombination mit einem kommerziellen MKS-Tool. Innerhalb der Mehrkörpersimulation wird die Anregung des Gehäuses aus dem Magnetfeld berücksichtigt und über eine Rückrechnung werden zunächst der Körperschall auf der Statoroberfläche und anschließend der abgestrahlte Luftschall berechnet. Die Masterarbeit erfolgt im Auftrag und Kooperation mit der AVL List GmbH.
URL http://phaidra.kug.ac.at/o:73333
BetreuerInnen Sontacchi, A., Pomberger, H.