Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Ambisonic Decoding für reguläre Lautsprecheraufstellungen und Möglichkeiten der Optimierung für die 5.1 Lautsprecheraufstellungen nach dem ITU Standard

AutorInnen Pauser, M.
Jahr 2010
Art der Arbeit Bachelorarbeit
Themenfeld Spatial Audio
Schlagwörter Surround Sound, Wiedergabetechnik, Ambisonics
Abstract Diese Bachelorarbeit befasst sich im Allgemeinen mit Ambisonics und seiner Dekodierung. Im Speziellen wird davon ausgegangen, dass das zu dekodierende Format im B-Format (Ambisonics 1. Ordnung) vorliegt und in einem der handelsüblichen digitalen Audio Workstations einerseits für diametrische Lautsprecheraufstellungen und andererseits für die 5.1 Surround ITU Standard Lautsprecheraufstellung dekodiert werden soll. Es werden die relevanten Aspekte der Psychoakustik, digitalen Signalverarbeitung und Programmierung berücksichtigt, die nötig sind, um einen Ambisonic Decoder als Plug-In zu realisieren. Es werden die Auswirkungen auf Druck- und Energievektoren, Begriffe wie Shelvingfilter oder Nahfeld-Kompensation erklärt und eine Reihe für unterschiedliche Situationen optimierte Decoder vorgestellt. Zusätzlich werden Möglichkeiten aufgezeigt mittels TABU-Search-Algorithmus geeignete Dekodier-Koeffizienten für die irreguläre 5.1 Lautsprecheraufstellung nach dem ITU-Standard zu finden. Im Zuge dieser Arbeit wird ein Decoder-Plug-In exemplarisch als VST- Plug-In mit Hilfe des Steinberg Developer Kits 2.4 (SDK 2.4) und Visual Studio Express programmiert, welches unter anderem in Steinberg Nuendo eingesetzt werden kann.
URL http://phaidra.kug.ac.at/o:1905
BetreuerInnen Ritsch, W.