Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Spatial Auditory User Interfaces

AutorInnen Putz, V.
Jahr 2004
Art der Arbeit Diplomarbeit
Themenfeld Interaction Design
Schlagwörter binaural, Signalverarbeitung, Ambisonics
Abstract In der vorliegenden Diplomarbeit wird das Konzept einer Benutzeroberfläche mit Hilfe von 3D Raumklang als Interaktionsmöglichkeit für blinde und sehbehinderte Anwender untersucht. Existierende Computerschnittstellen (Hardware- und Softwarelösungen) für diese Gruppe von Benutzern haben einen sequentiellen Charakter und können die Vorteile, die eine graphische Applikation sehenden Anwender n bietet, kaum ermöglichen. Um eine gleichwertige Realisierung einer graphischen Applikation im auditorischen Bereich zu erreichen, müssen eine geeignete Codierung des Inhaltes und geeignete Möglichkeiten zur Interaktion gefunden werden. Diese Diplomarbeit beschäftigt sich zunächst mit der Frage, wie existierende Anwendungen strukturiert und semantisch sinnvoll für die akustische Präsentation vorbereitet werden können: Eine semantische Beschreibung des Inhalts von Applikationen frei von graphischen Informationen mit Hilfe sogenannter Interaction Patterns wird vorgeschlagen. Diese Patterns sind Lösungsmuster für mögliche Probleme , die bei Interaktion mit einer Anwendung auftreten können, beschrieben aus der Sichtweise des Anwenders. Mit dieser allgemeinen Beschreibung kann die Anwendung in den verschiedenen Bereichen (graphisch, auditorisch) dargestellt werden. Die Transformation in den jeweiligen Bereich erfolgt mittels eines Sets aus Transformationsregeln. In weiterer Folge werden mögliche Transformationsregeln im Hinblick auf die Verwendung von Metaphoren, die Interaktion mit dem Interface und die Darstellung von Information mit auditorischen Mitteln aufgelistet und evaluiert. Das beinhaltet auch die Beschreibung von zwei Hörversuchen, die mit blinden und sehenden Anwendern durchgeführt wurden und die vielversprechende Ergebnisse lieferten. Die Auswertung der Hörversuche und die daraus gezogenen Schlüsse bilden den Abschluss dieser Diplomarbeit.
URL http://phaidra.kug.ac.at/o:11117
BetreuerInnen Höldrich, R., Frauenberger, C.