Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Perceived Breathiness, Pressedness, and Vocal Fry in Synthetic Voice Stimuli

AutorInnen Windtner, S.
Jahr 2021
Art der Arbeit Bachelorarbeit
Themenfeld Psychoakustik
Schlagwörter Auditorische Wahrnehmung, Psychoakustik, Sprachverarbeitung
Abstract In der vorliegenden Arbeit werden verschiedene Stimmtypen, behauchte und gepresste Stimme sowie Vocal Fry, mit Hilfe eines bestehenden modellbasierten Synthesizers erzeugt. Die Klassifizierung eines individuellen Stimmtyps ist für die klinische Gesundheitsversorgung sehr wichtig. Der Stimmtyp, in Verbindung mit möglichen Stimmkrankheiten, beeinflusst die Indikation, Auswahl, Bewertung und Optimierung klinischer Behandlungstechniken. Die Stimmmuster werden unter Verwendung verschiedener Parameter undWerte erzeugt. In zwei Hörversuchen wurden die Sprachmuster von Experten:innen und Studenten:innen bewertet. Die Hörversuche gaben Aufschluss darüber, ob die verwendeten Parameter als repräsentativ angesehen werden können und für den jeweiligen Stimmtyp natürlich wahrgenommen werden. Die Arbeit zeigt, welche Parameter für gepresste Stimme, behauchte Stimme sowie Vocal Fry repräsentativ sind. Darüber hinaus wurden Parameter gefunden mithilfe dessen die zuvor genannten Stimmtypen generiert werden können. Die Ergebnisse der Hörversuche zeigten, dass der Öffnungsquotient höchst signifikant für die Wahrnehmung des jeweiligen Stimmtyps ist. Darüber hinaus führt eine Erhöhung der Grundfrequenz zu einer schwächer wahrgenommenen Stärke des Vocal frys.
URL https://phaidra.kug.ac.at/o:123286
BetreuerInnen Höldrich, R.