Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Digitale aktive Geräuschunterdrückung mit geringer Latenz

AutorInnen Teschinegg, G.
Jahr 2012
Art der Arbeit Diplomarbeit
Themenfeld Audiosignalverarbeitung
Schlagwörter Akustik, Hardware
Abstract Kopfhörer mit analoger aktiver Geräuschunterdrückung haben sich in verschiedenen Formen und Ausführungen kommerziell etabliert. Aufgabe dieser Kopfhörer ist es, den schwer zu dämpfenden, tieffrequenten Anteil des Lärms durch die Zuspielung gegenphasigen Anti-Lärms auszulöschen. Analogen Systemen sind in ihrer Wirkungsweise allerdings strukturelle Grenzen gesetzt, die durch digitale Signalverarbeitung möglicherweise erweitert werden können. Grundvoraussetzung dafür ist ein digitales System, welches eine möglichst vernachlässigbare Latenz aufweist. Dies macht die Verwendung eines leistungsfähigen Mikroprozessors und schneller Analog-Digital- bzw. Digital-Analog-Umsetzer unerlässlich. Gegenstand dieser Diplomarbeit ist die Realisierung eines digitalen Systems zur Geräuschunterdrückung für die Verwendung in Kopfhörern. Dabei wurden leistungsfähige Analog-Digital-Umsetzer bzw. Digital-Analog-Umsetzer mit einem DSP-Entwicklungssystem verbunden und zwei verschiedene Methoden, welche auf dem LMS-Algorithmus basieren, zur Schallauslöschung getestet. Es soll untersucht werden, ob einerseits eine stärkere Auslöschung des Störschalls als bei den analogen Pendants erreicht werden kann und ob andererseits eine Auslöschung in höheren Frequenzbereichen möglich ist.
URL http://phaidra.kug.ac.at/o:11145
BetreuerInnen Flock, M., Sontacchi, A., Magnes, W., Fischer, D.