Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Implementierung und Evaluierung der aktiven Geräuschreduktion unter Verwendung diverser Algorithmen auf Basis der „Remote Microphone Technique“

AutorInnen Holzmüller, F.
Jahr 2021
Art der Arbeit Masterarbeit
Themenfeld Audiosignalverarbeitung
Schlagwörter Aktive Geräuschreduktion (ANC), Remote Microphone Technique, Signalverarbeitung
Abstract Die Reduktion von Lärm und unerwünschten Geräuschen ist seit Langem ein wichtiger Punkt in der Fahrzeugentwicklung. Obwohl rein akustische Maßnahmen deutliche Besserungen bringen, können gewisse Störschallquellen nur unzureichend gedämpft werden. Abhilfe können hier Active Noise Cancellation (ANC) Systeme schaffen. Dabei wird typischerweise versucht, die Störgeräusche an den Ohren der Passagier*innen durch destruktive Interferenz auszulöschen. Dafür werden Lautsprecher und Mikrofone möglichst nahe an den Ohren platziert. Da die Mikrofone naturgemäß nicht direkt an den Ohren platziert werden können, ergibt sich ein systematischer Fehler bei der Bestimmung der Störsignale. Mittels der "remote microphone technique" wird daher versucht, aus mehreren nahegelegenen Mikrofonen das Störschallfeld an den Ohren zu schätzen. Im Zuge dieser Arbeit sollen Ansätze zu remote microphone technique und ANC implementiert, evaluiert und weiterentwickelt werden.
BetreuerInnen Sontacchi, A.