Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Schallfeldspezigische Entzerrung bei Radialfiltern begrenzter Dynamik für das Eigenmike

AutorInnen Lösler, S.
Jahr 2013
Art der Arbeit Toningenieur-Projekt
Themenfeld Audiosignalverarbeitung
Schlagwörter Aufnahmetechnik
Abstract Diese Arbeit behandelt die Aufnahme von akustischen Klangszenen mit Hilfe von einer Mikrofonanordnung bestehend aus 32 Mikrophonen mit Kugelcharakteristik, die gleichmäßig auf einer festen Kugeloberfläche verteilt sind. Die Signale der Mikrofonanordnung wird in vierter Ordnung Ambisonics kodiert. Die Radialfilter ermöglichen die Wiedergabe auf einem größeren Wiedergaberadius. Dazu wird eine verbesserte Form der Radialfilter verwendet. Diese Radialfilter verhindern, durch die Aufteilung der einzelnen Ordnungen in Frequenzbänder, eine zu starke Bassanhebung bei hohen Ordnungen von Ambisonics. Dadurch wird verhindert, dass im niederfrequenten Bereich verstärkte Fehler der Mikrophone die Klangqualität und Richtungsabbildung zerstören. Weiterhin werden die einzelnen Frequenzbänder diffusfeldentzerrt, dies ist vermutlich die geeignetste Entzerrung bei der frequenzabhängigen Wahl der Ordnungen. Zur Diskussion wird auf die Verwendung einer Freifeld-, Diffusfeldentzerrung eingegangen, und inwiefern diese nützlich bei der Ambisonicswiedergabe sind.
URL http://phaidra.kug.ac.at/o:11543
BetreuerInnen Zotter, F.