Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Entwicklung eines audiometrischen Reimtestverfahrens für Kinder mit Hörbeeinträchtigung zur Detektion und Analyse von Fehlinterpretationen in der Sprachwahrnehmung

AutorInnen Moitzi, W., Neugebauer, U.
Jahr 2011
Art der Arbeit Toningenieur-Projekt
Themenfeld Psychoakustik
Abstract Im Rahmen dieser Projektarbeit soll ein neues, sprachaudiometrisches Testverfahren für binaural hörbeeinträchtigte Kindern im Alter von 4-7 Jahren entwickelt werden. Dieses Testverfahren soll als Ergänzung zur klassischen Tonaudiometrie verstanden werden und die Fähigkeit des Sprachverständisses der Testperson widerspiegeln. Klassische sprachaudiometrische Testverfahren ermöglichen eine Aussage über das Sprachverständnis, erlauben es allerdings nicht, die Gründe für etwaige Schwächen im Sprachverständnis zu diagnostizieren. Das entwickelte Testverfahren geht hier einen Schritt weiter. Durch eine Analyse der verwendeten Sprachsignale werden Signalparameter definiert, mit Hilfe derer eine Erklärung für etwaiges fehlerhaftes Antwortverhalten gesucht wird. Eine weitere Besonderheit stellt die Auswahl des Bild- und Tonmaterials da, bei der besonders auf den altersabhängigen Wortschatz der Zielgruppe, sowie die für Österreich typische Aussprache der Testwörter wertgelegt wird. Als Ziel dieser Arbeit kann die Verbesserung der Hörfähigkeit und eine damit verbundene bessere Entwicklung des Kindes definiert werden.
URL http://phaidra.kug.ac.at/o:11427
BetreuerInnen Sontacchi, A.