Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Erfassung und Evaluierung der Übersprecheigenschafen des Ikosaederlautsprechers

AutorInnen Reiner, P.
Jahr 2007
Art der Arbeit Toningenieur-Projekt
Themenfeld Audiosignalverarbeitung
Schlagwörter Akustik, Aufnahme- und Wiedergabetechnik
Abstract Seit Beginn 2006 arbeitet das IEM an einem neuen, kugelförmigen Wiedergabesystem, das die Form eines regelmäßigen 20 flächigen Polyeders besitzt. Sämtliche Teilflächen dieses hohlen Ikosaeders sind mit Lautsprechern bestückt, welche diskret bespielt werden können. Bei geeigneter Signalaufbereitung für jeden Einzellautsprecher können akustische Abstrahlungswirkungen unterschiedlichster Ausformung erzielt werden. Diese noch sehr junge Wiedergabemethode ermöglicht völlig neue Perspektiven bei der Wiedergabe von Instrumentalklängen, bei Raumakustik-Messungen, etc.. (sphärische akustische Holographie/Wellenfeldsynthese) Ziel dieses Projekts ist die Erfassung des Übersprechens über den gemeinsamen Innenraum des Ikosaeders mit einem Laser-Vibrometer. Bei der Anregung eines ausgewählten Lautsprechers mit einem Messsignal sollen die Bewegungsgrößen aller Lautsprecher ermittelt werden. Es darf mit gutem Grund angenommen werden, dass passive Anregungen über den gemeinsamen Innenraum erfolgen, sich also nicht angeregte Membranen mit bewegen. Die zu bestimmenden Messergebnisse geben Aufschluss über diese Wechselwirkungen und sollen in der Projektarbeit beurteilt werden.
URL http://phaidra.kug.ac.at/o:11173
BetreuerInnen Zotter, F.