Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Sprachsignalverbesserung für In-Ear-Kopfhörer

AutorInnen Merz, P.
Jahr 2021
Art der Arbeit Masterarbeit
Themenfeld Audiosignalverarbeitung
Schlagwörter Akustik, microphone arrays, Quell- und Empfangsrichtwirkung, Richtmikrofone, Richtwirkung, Signalverarbeitung
Abstract In-Ear Kopfhörer mit Telefonie Funktion haben häufig zwei Mikrofone an der Außenseite, um mittels Beamforming das Sprachsignal des Nutzers zu verbessern. Verfügt ein solcher Kopfhörer außerdem über hybride, aktive Geräuschunterdrückung, so ist ein weiteres Mikrofon im Inneren, in Richtung Gehörgang zeigend notwendig. Ziel dieser Arbeit ist es ein Beamforming System zu entwerfen, dass mit dem inneren und nur einem äußeren Mikrofon arbeitet und damit die Anzahl der benötigten Mikrofone für einen solchen Kopfhörer auf zwei reduziert. Dazu werden zunächst die allgemeinen Eigenschaften von Mikrofonarrays erster Ordnung und die Dämpfung des Signals am innenliegenden Mikrofon untersucht und vermessen. Mit den Ergebnissen wird ein adaptives System entwickelt, dass die Dämpfung bei beliebigen Tragesituationen kompensieren kann und die Geräuschunterdrückung durch Ausrichtung der Richtcharakteristik maximiert.
URL https://phaidra.kug.ac.at/o:118904
BetreuerInnen Sontacchi, A.