Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Wiedergabe von Mehrkanalformaten über Ikosaederlautsprecher

AutorInnen Meyer-Kahlen, N.
Jahr 2017
Art der Arbeit Toningenieur-Projekt
Themenfeld Sonifikation
Abstract Der Ikosaederlautsprecher IKO wurde in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt und sein Einsatz als Instrument in der elektroakustischen Musik ausgiebig erforscht. Durch Verwendung des IKO als Schallprojektor im Raum soll nun die bestmögliche Art und Weise gefunden werden, auch Material widerzugeben, das nicht explizit für den IKO produziert wurde, wie zum Beispiel 5.1 Surround-Material. Zunächst werden anhand von ersten Versuchen Herangehensweisen entwickelt und mögliche Einstellungen der Richtungen und Ausformungen verwendeter Schallstrahlen beschrieben. Da sich die Anforderungen je nach Material unterscheiden, werden unterschiedliche Ansätze für die 5.1 Produktion diskutiert. Das für diese Arbeit zusammengestellte 5.1 Material bietet die Basis einer neuen Sammlung von besonders charakteristischen Surround-Produktionen. Um die Einstellung der Beams auch automatisch durchführen zu können, wird der Pfadfinder auf Basis von Pseudointensitätsvektor und Richtwirkungsoptimierung vorgestellt. Als Alternative zur Surroundwidergabe über den IKO werden die Würfellautsprecher vorgeschlagen und Vor- und Nachteile analysiert.
BetreuerInnen Frank, M.