Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Spiel mit der Erinnerung

AutorInnen Ströhle, S.
Jahr 2021
Art der Arbeit Masterarbeit
Themenfeld Psychoakustik
Schlagwörter Sound Design, Psychoakustik
Abstract Die Forschungsfrage dieser Masterarbeit, welche es zu beantworten gilt, lautet: Wie kann durch Klang, in Bezug auf Videospiele die Erinnerungsfähigkeit und das Verständnis des Menschen gesteigert werden? Darauf basierend wird ein Handbuch für Game Sound Designer erstellt, in welchem verschiedene, relevante Parameter zur Erzeugung und Evaluierung von dementsprechenden Klängen beinhaltet sind. Dies geschieht unter der Berücksichtigung von verschiedenen Themenbereichen wie Erinnerung, Vergessen, auditive Wahrnehmung und Game Sound Design. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden in einem Flowchart zusammengefasst, welches den/die Game Sound DesignerIn Schritt für Schritt durch den Gestaltungsprozess leitet. Des Weiteren sind diese Erkenntnisse der Grundstein für das Sound Design eines selbst vertonten Computerspiels. Da das Handbuch auch für Laien verständlich sein sollte, wird auf das Eingehen von technischen Parametern weitestgehend verzichtet. Wenn ein Klang für ein Ereignis (in einem Videospiel), welches es zu verstehen und zu merken gilt, erstellt werden soll, müssen erst diese Parameter des Flowcharts vollständig erfüllt sein, bevor dieser Klang als verständlich und erinnerungswürdig definiert werden kann. Nachdem die verschiedenen Ereignisklänge diesen Prozess erfolgreich durchlaufen haben, folgt ein quantitativer Usertest mit anschließender Befragung, um die auf der Recherche basierenden Annahmen zu bestätigen. Das Resultat der Arbeit beinhaltet die Vertonung eines Computerspiels, die Masterarbeit in Form eines Handbuches, ein Flowchart zur Gestaltung erinnerungswürdiger Klänge und eine Usertest-Anleitung zur Evaluierung der im Handbuch vorhandenen Hypothesen.
URL https://phaidra.kug.ac.at/o:116908
BetreuerInnen Ciciliani, M., Drechsler, A.