2002

IEM Jahresbericht 2002/2003

Vor Ihnen liegt der jährliche Arbeitsbericht des Instituts für Elektronische Musik und Akustik (IEM), der Angaben über Lehre, Forschung bzw. Entwicklung und Erschließung der Künste enthält. Als Ergänzung zu den zentral erhobenen Daten zur Forschung und Erschließung der Künste legt das IEM auch heuer diesen Bericht in Form einer CD-ROM vor. Dadurch soll Interessierten die Möglichkeit gegeben werden nicht nur über unsere Arbeiten des letztes Jahres zu lesen, sondern auch Kostproben der künstlerischen Produktionen zu hören und Forschungsdokumentationen vollständig zu studieren. Im Internet sind wir über http://iem.at/ erreichbar. Einen kurzen Überblick in Papierform finden Sie im Folgenden, eine tabellarische Auflistung unserer Aktivitäten im Berichtszeitraum weiter hinten. Detaillierte Beschreibungen unserer Projekte bilden den Anhang.

Entwicklung und Erschließung der Künste

Das Studienjahr 2002/03 war im Bereich der Entwicklung und Erschließung der Künste gekennzeichnet durch unsere Aktivitäten im Rahmen der Kulturhauptstadt Graz2003. Schon im Eröffnungsprojekt, dem Musiktheaterwerk „Begehren“ von Beat Furrer, wurden das IEM gebeten die Audioaufzeichnung zu übernehmen, was seine Fortsetzung in der tontechnischen Betreuung des Konzertzyklus „Ikonen des 20. Jahrhunderts“ fand. Know-How des IEM kam in der Klangverräumlichung des „Theater der Wiederholungen“ von Bernhard Lang zum Einsatz. Die Kulturhauptstadt-Highlights aus unserer Sicht waren aber die Konzeption und Realisation der Kunsthauseröffnung mit Werken von Max Neuhaus, Peter Ablinger und Winfried Ritsch sowie die Mitwirkung am Musikttheater „Lost Highway“ von Olga Neuwirth, das in Koproduktion zwischen dem Steirischen Herbst und dem Theater Basel entstanden ist. Die Vorbereitungsarbeiten für dieses Projekt umfassten Aufnahmen, Sounddesign, Produktion von Zuspielungen, Verräumlichung von Klängen sowie Hard- und Softwareentwicklung für die Liveelektronik, diese dauerten mehr als ein Jahr.

Als Kulturveranstalter leistete das IEM durch die Konzertreihe „Open CUBE“ einen innovativen Beitrag zu Graz2003. In 13 Konzerten wurden vorwiegend junge oder in der Off-Szene beheimatete KünstlerInnen präsentiert. Dokumentiert wurden die Arbeiten unter anderem auf der Doppel-CD „IEM Soundreport 02“. Als eines der wenigen nachhaltigen Projekte des abgelaufenen Kulturhauptstadtjahrs wird „Open CUBE“ auch 2004 fortgesetzt.

Jenseits von Graz2003 wurden im Rahmen des GastkomponistInnen-Programms Werke von Peter Ablinger, Bernhard Lang, Olga Neuwirth, Michael Pinter, Günter Rabl und Elisabeth Schimana produziert und in Amsterdam, Donaueschingen, Kopenhagen, St. Petersburg, Berlin und natürlich Graz aufgeführt. Neben unseren Gästen haben IEM-MitarbeiterInnen an 42 Konzerten, drei Filmen, fünf CDs und einer CD-ROM als KomponistInnen, MusikerInnen, SounddesignerInnen und ProduzentInnen mitgewirkt.

Veranstaltungen des IEM

Neben der bereits genannten Konzertreihe „Open CUBE“ wurden die Vortragsreihe „CUBE Lectures“ ins Leben gerufen, die einerseits WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen eine Plattform zur theoretischen Auseinandersetzung und Reflexion bieten möchte, andererseits eine enge Einbindung in die universitäre Lehre erfährt. Die 17 Gastvorträge der 7 Vortagenden reichten thematisch von Ausführungen zur indischen Kunstmusik über die Konstruktion von Äolsharfen bis zur digitalen Signalverarbeitung.

Im Rahmen von UNIversum, der Präsentation der Grazer Universitäten in Graz2003, veranstaltete das IEM „Masters of the Universe“ eine 48 Stunden dauernde Leistungsschau multimedialer Projekte im IEM CUBE. Den Abschluss von UNIversium bildete die Redoute der Kunstuniversität, deren Gäste die CD „Ohne Kunst ist das Leben ein Irrtum“, eine Produktion des IEM, erhielten.

Wissenschaftliche Forschung und Entwicklung

Im Bereich der wissenschaftlichen Forschung haben wir im Studienjahr 2002/03 zwei mehrjährige Projekte begonnen: Das „Internet Archive of Electronic Music“ stellt eine Web-basierte Lehr- und Lernumgebung dar, deren 2-jährige Entwicklung als einziges Projekt einer Kunstuniversität vom bm:bwk im Rahmen der „New Media Learning“-Initiative gefördert wird. Die Untersuchung der "Wechselwirkung von Lautsprecher-Mikrofon Anordnungen in Fahrzeugen" stellt eine 3-jährige Forschungskooperation mit AKG Acoustics in Wien dar. Aus dieser Kooperation entwickelte sich ein zweites Projekt für die Entwicklung eines „Intelligenten Mikrofon-Arrays“. Ein weiteres Industrieprojekt, das sich aus einer Diplomarbeit entwickelte, war die „In-Situ Messung der akustischen Eigenschaften von Streckmetallen“.

Forschungsarbeit am IEM ist seit jeher eng verbunden mit der künstlerischen Produktion. Viele wissenschaftliche Fragestellungen und experimentelle Entwicklungen entstehen durch die Anforderungen, die GastkomponistInnen an uns stellen. In den letzten Jahren haben sich daraus zwei Forschungsschwerpunkte in den Bereichen avancierte Aufnahme- und Wiedergabeverfahren mit virtueller Akustik und Echzeit-Software für Audiosignalverarbeitung ergeben. In diesen Forschungsfeldern wurden folgende Projekte bearbeitet:

Da uns Forschungsmittel in Österreich bzw. an der Universität nur in geringem Maße zur Verfügung stehen, haben wir uns verstärkt im EU-Mittel bemüht. Im abgelaufenen Studienjahr wurden folgende Projektanträge ausgearbeitet:

  • Being There (NoE zum Thema Telepräsenz)
  • Supermultimedia (IP)
  • XENAKIS (NEST-Projekt zur Datensonifikation)
  • SoundVision (STREP – Advanced Auditory Displays for the Blind)

Das Exzellenznetzwerk wurde leider abgelehnt, bei den übrigen Projekten ist eine endgültige Entscheidung noch ausständig. Die Kosten für die Erstellung der Anträge wurden durch Anbahnungsfinanzierungen des BMWA und bm:bwk vollständig abgedeckt.

Vorträge

Die IEM-MitarbeiterInnen De Campo, Falch, Frauenberger, Gründler, Höldrich, Musil, Nierhaus, Noisternig, Ritsch, Sontacchi, Zmölnig und Zouhar haben in Amsterdam, Banff, Basel, Boston, Brünn, Graz, Göteborg, Innsbruck, Kopenhagen, London, Lugano, Mainz, Montreal, Olomouc, Santa Barbara und Wien über 50 Vorträge und Workshops für Universitäten, Festivals, Kongresse, Kulturveranstalter und Firmen gehalten.

Lehre

Im Lehrbereich ging der neue Studienplan Elektrotechnik-Toningenieur in sein zweites Jahr. Erfreulich ist einerseits das nach wie vor steigende Interesse an dieser Ausbildung (kontinuierlich steigende Anzahl an Anmeldungen, HörerInnen und AbsolventInnen), andererseits die von den Studierenden gut angenommene frühzeitige Einbindung in die Forschung, die im Rahmen kleinerer Projekte erfolgt.

Ressourcen und Personalentwicklung

Im Jahr 2003 konnten uns seitens der KUG keine Investitionsmittel zur Verfügung gestellt werden. Aus den Drittmittelüberschüssen wurden ca. € 50.000,- investiert, um einen zeitgemäßen Lehr- und Forschungsbetrieb aufrecht zu erhalten. Im Berichtszeitraum wurden folgende MitarbeiterInnen aufgenommen und ganz bzw. teilweise aus Drittmitteln bezahlt:

  • Deniz Braun
  • Cornelia Falch
  • Christopher Frauenberger
  • Gernot Tutner

Herr Braun, Frau Falch und Herr Frauenberger arbeiteten in Forschungsprojekten. Herr Tutner hat die Instandhaltung und Instandsetzung der Studioinfrastruktur übernommen, um einen reibungslosen Lehrbetrieb zu gewährleisten.
Weiteres Personal für Zwecke der Forschung und Erschließung der Künste wurde bedarfsorientiert in Form von 10 Werkverträgen in einer Gesamthöhe von ca. € 37.000,- verpflichtet.
Die Zusatzkosten aus der Veranstaltung von „Open CUBE“ (hauptsächlich Personal) wurden aus Drittmittel gedeckt.

Lehrveranstaltungen des IEM im Studienjahr 2002/03

Akustik der Musikinstrumente 1, VO, 1+0 (Höldrich)
Akustik der Musikinstrumente 2, VO, 1+0 (Höldrich)
Algorithmen in Akustik und Computermusik 1, VO, 2+0 (Höldrich)
Algorithmen in Akustik und Computermusik 2, SE, 2+0 (Höldrich)
Algorithmen in Akustik und Computermusik 2, LU, 0+1 (Majdak)
Algorithmische Komposition, SE, 0+2 (Nierhaus)
Anleitung zu wissenschaftlichem Arbeiten im Fach Akustik 1-4, SE, 2+0, (Höldrich)
Aufnahmenanalyse, SE, 1+0 (Sontacchi)
Aufnahmetechnik 1, SE, 3+0 (Sontacchi)
Aufnahmetechnik 1, LU, 0+3 (Sontacchi, 3 Gruppen)
Aufnahmetechnik 3, LU, 0+2 (Sontacchi)
Aufnahmetechnik für Instrumentalisten 1+2, UE, 0+1 (Gründler)
Beschallungstechnik, VO, 1+0 (Sontacchi)
Beschallungstechnik, LU, 0+1 (Noisternig)
Computermusik 1, SE, 2+0 (Nierhaus)
Computermusik 2, SE, 2+0 (Nierhaus)
Computermusik 3, SE, 2+0 (Höldrich)
Computermusik 4, SE, 2+0 (Höldrich)
Computermusiksysteme, VO, 2+0 (Ritsch)
Computermusiksysteme, LU, 0+2 (Ritsch)
Diplomanden- und Dissertantenseminar, je 2+0 im WS und SS (Höldrich)
Einführung in die Elektronische Musik 1, VO, 2+0 (Ritsch)
Einführung in die Elektronische Musik 2, VO, 2+0 (Ritsch)
Kompositionsprobleme der Elektronischen Musik 1, VO, 2+0 (Hollinetz)
Kompositionsprobleme der Elektronischen Musik 2, VO, 2+0 (Hollinetz)
Klangsynthese in Echtzeit 1, SE 2+0 (Ritsch)
Klangsynthese in Echtzeit 2, SE 1+0 (Ritsch)
Künstlerisches Gestalten mit Klang 1, UE, 0+1 (Ritsch)
Künstlerisches Gestalten mit Klang 2, UE, 0+1 (Ritsch 2 Gruppen)
Mehrkanaltechnik, VO, 1+0 (Domitner)
Mehrkanaltechnik, LU, 0+1 (Domitner)
Musikalische Akustik 1, VO, 1+0 (Höldrich)
Musikalische Akustik 2, VO, 1+0 (Höldrich)
Praktikum der Elektronischen Musik EU 1+2, je 0+4 (De Campo)
Privatissimum, je 4+0 im WS und SS (Höldrich)
Projekte Toningenieur, 3+0 (Höldrich, Ritsch, Sontacchi, Noisternig)
Projekte Toningenieur, 6+0 (Höldrich)
Psychoakustik 1, VO, 2+0 (Pflüger)
Technische Grundlagen der Elektronischen Musik 1, VO, 2+0 (Ritsch)
Technische Grundlagen der Elektronischen Musik 2, VO, 2+0 (Ritsch)

Prüfungen im Studienjahr 2002/03

Diplomprüfungen Elektrotechnik-Toningenieur

8

Akustik der Musikinstrumente 1+2

142

Algorithmen in Akustik und Computermusik, VO

6

Algorithmen in Akustik und Computermusik, SE

8

Algorithmen in Akustik und Computermusik, UE

33

Algorithmische Komposition

9

Aufnahmetechnik

66

Aufnahmenanalyse

29

Aufnahmetechnik für Instrumentalisten

8

Beschallungstechnik

15

Computermusiksysteme

11

Einführung in die Elektronische Musik

34

Klangsynthese in Echtzeit

23

Kompositionsprobleme der Elektronischen Musik 1+2

10

Kunst und Neue Medien

30

Künstlerisches Gestalten mit Klang 1+2

9

Mehrkanaltechnik

6

Musikalische Akustik 1+2

77

Praktikum der Elektronischen Musik

7

Psychoakustik 1

20

Steuerungstechniken und –netzwerke in Computermusiksystemen 1+2

1

Theoretische Akustik

4

Technische Grundlagen der Elektronischen Musik 1+2

4

Verarbeitungsalgorithmen 1+2

5

Dissertationen

Gerhard Nierhaus: Entwurf einer Systematik der Algorithmischen Komposition (Arbeitstitel)
Markus Noisternig: Wechselwirkung von Lautsprecher-Mikrofon Anordnungen in Fahrzeugen in Zusammenarbeit mit AKG-Acoustics, Wien
Kiawasch SahebNassagh: Mikrotonalität in der persischen Musik (II)- Untersuchung von Detailproblemen in neuen Vorschlägen zum Tonsystem der Gegenwart (Arbeitstitel)
Piotr Majdak: Binauraltechnik für Cochleaimplantat-Träger (Arbeitstitel) in Zusammenarbeit mit der Akademie der Wissenschaften, Wien
Edwin Pfanzagl: Signalkorrelation und Raumeindruck bei Stereo- und 5.1 Surround-Aufnahmen
Alois Sontacchi: Neue Ansätze der Schallfeldreproduktion (abgeschlossen)

Diplomarbeiten

Konstanze Rau: Einfluss tieffrequenter Störungen auf die Deutlichkeit akustischer Signale
Konrad Hofbauer: Verbesserung der Parameterschätzung für die Additive Klangsynthese
Stefan Bayer: Audioverarbeitung in MP3
Stefan Warum: Messung von Außenohrübertragungsfunktionen und direktionalen Raumimpulsant-worten als Basis der Auralisation realer Räume
Christian Täsch: Messung und Charakterisierung von Klängen der Lippenorgelpfeifen in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Bauphysik Stuttgart
Stefan Fuhs: Messung und Modellierung der akustischen Eigenschaften von Streckmetall (abgeschlossen)
Harald Rainer: Smart Sound Generation for Mobil Phones (abgeschlossen)
Wolfgang Irnberger: Sound Source Seperation with Factor Graphs (abgeschlossen)

Künstlerische Projekte

Lost Highway: Musiktheater von Olga Neuwirth Altar Orchesterstück von Peter Ablinger, Hörsäulen von Winfried Ritsch
automata_inak_v.r.e. Konzept, Idee und A/V Kompositionen: reMI (Renate Oblak, Michael Pinter), PD Programmierung: Thomas Musil
Gestaltung der Eröffnung des Grazer Kunsthaus von Winfried Ritsch
Klanginstallation für das Grazer Kunsthaus von Max Neuhaus
IEM Soundreport 02 - die CD Reihe
Peter Ablinger Produktion von
WEISS / WEISSLICH 27b - Divisionen
WEISS / WEISSLICH 31d - Gläser, Regen
VOICES AND PIANO
Beat Furrer: Begehren Musiktheater in zehn Szenen
Theater der Wiederholungen: Musiktheater von Bernhard Lang
OPEN CUBE Konzertreihe
Die Große Partitur von Elisabeth Schimana und Seppo Gründler
DW7 für großes Orchester und Loop-Generator Bernhard Lang
DW5a / DW 6 für Viola, Loop-Generator und Live-Video von Bernhard Lang
Electric Braxton von Dimitrios Polisoidis, Hildegard Kleeb, Roland Dahinden und Robert Höldrich

Wissenschaftliche Projekte

Hardware und Softwareentwicklung zu Lost Highway
VCH-IAEM - Virtual Concert Hall for Internet Archive of Eletronic Music
Softwareentwicklung für DW4a, DW6a, DW6b, DW7, DW10a, DW10b von Bernhard Lang
Entwicklungen an der Echzeitcomputermusiksoftware PD
Varietäten des Österreichischen Deutsch: Standardaussprache und Varianten der Standardaussprache
A head position related binaural sound reproduction system
3D-Mixer (Software für 32-Kanal auf 3D-Ambisonic-Kodierung mit virtueller Raumakustik
Intelligentes Mikrophonarray
In-Situ Messung der akustischen Eigenschaften von Streckmetall
Distanzkodierung bei Lautsprecherwiedergabe
SoundVision (Projektantrag IST 6. Rahmenprogramm der EU)
SuperMultiMedia (Projektantrag IST 6. Rahmenprogramm der EU)
Being There (Projektantrag IST 6. Rahmenprogramm der EU)
XENAKIS (Projektantrag IST 6. Rahmenprogramm der EU)
Wechselwirkung von Lautsprecher-Mikrofon Anordnungen in Fahrzeugen
Schallfeldkonzentration in der Flugüberwachung
Systematik der algorithmischen Komposition
Entwicklung eines ALSA-Treiber für DSP-MADI
Auralisation realer Räume

Veranstaltungen von und mit IEM-MitarbeiterInnen

EAR - Autumn Festival Budapest, Konzert u.a. mit Seppo Gründler
Eintönen - Klanginstallatinen zur Eröffnung vom Kunsthaus, u.a. von Winfried Ritsch
spacetrans' former Klanginstallation von Gernot Tutner
Wir nehmen, was wir haben! Workshops für Kinder, u.a. Klanginstallation vom Klangatelier Algorythmics, Winfried Ritsch
m a u e r n Projekt für bildende Kunst u.a. mit Gerhard Nierhaus, Markus Noisternig
Top Duo Konzert mit Seppo Gründler/Katharina Klement
Klammer & Gründler Duo Konzert mit Klammer & Gründler Duo und K.W. Krbavac
Darm und Haut Konzert mit Klammer & Gründler Duo
Führung und Demonstration im CUBE: Pflegezentrum Kainbach
Quasi una Fantasia Installation der Klangwege in Jüdischen Museum Wien
ring.award.03 & hoffmann.remixed Internationaler Wettbewerb für Regie und Bühnenbild mit Höldrich in der Konzeption und Organisation
Echtzeit-Klangsynthese durch Physical Modelling Vortrag von Georg Essl
Ästhetik indischer Kunstmusik - ein Gegenmodell zur abendländischen Musik Vortrag von Sandeep Bhagwati
Elektroakustische Musik in Russland Vortrag von Tatjana Kamerova
Mission:Possible Podiumsdiskussion
automatic dj u.a. mit Winfried Ritsch
Spiegelharmonien in Skrjabins Späten Miniaturen – Kodierte Ekstase? Vortrag von Deniz Braun
UNIversum GRAZ 2003 Masters of The UNIverse
Gravity - Klanginstallation im Rahmen von Himmel Schwer von Nierhaus und Gessler
Secret Gestures - Klanginstallation von Klaus Hollinetz
Stockwerkjazz Krbavac & Klammer/Gründler Duo
Super Collider - Alberto De Campo, Einführung und Workshop
Workshop mit Peter Tenhaef im Rahmen der LV Künstlerisches Gestalten mit Klang
sonicLIGHT2003 Konzert mit reMI, technisch- künstlerischen Betreuung durch Thomas Musil
Tag der offenen Tür 2003 für die Studienrichtung Elektrotechnik-Toningenieur
Imagine Music - Image n' Music - Image in Music Vortrag, Sandeep Bhagwati
WAITING BY DOING - Ausstellung mit der TU Graz
L.E.O. = 2 x 3 Konzert mit Seppo Gründler
Kla4 x 2 Konzert, Werke u.a. von Robert Höldrich
Konzert Klammer & Gründler Duo
Once I was a guitarist - Konzert und Workshop, Seppo Gründler
Musica nova V. - Workshop und Vortrag, Seppo Gründler
Konzertreihe Open CUBE
  Günther Rabl - MITE E-LITE sowie Präsentation von BEM 11
  Elektroakustik Report 1
  Archivkonzert 1: Analog
  Peter Ablinger: Weiss/Weisslicht 27b – Divisionen, Weiss/Weisslicht 31d - Gläser, Regen, VOICES AND PIANO
  Elektroakustik Report 2
  VLO Vienna Loop Orchestra
  Archivkonzert 2: FM
  Tricorder
  Karl Wilhelm Krbavac - Die Würfelsinfonie
  V:NM Festival –"ohne titel", "automata_inak_v.r.e.",
  V:NM Festival - "VISSAGE", "Cross-over ", forum::für::umläute + nap
  Archivkonzert 3: Konkret
  Archivkonzert 4: Granular
Micro Sounds, Clubnight und Symposion, u.a. mit Ritsch, Zeininger, Musil
Godard Remix, Konzert/Video im Konzerthaus Wien, u.a. mit Ritsch
Wunschmühle, Gerhard Nierhaus Regie, Musik und Video, Markus Noisternig Ton, Theaterproduktion nach Texten des Schriftstellers Lucas Cejpek.
Theoretische Akustik, Gastvortragsreihe mit Holger Waubke
Digitale Audiosignalverarbeitung, Gastvortragsreihe mit Udo Zölzer
Entwurf und Optimierung eines auf Ambisonic basierenden binauralen Wiedergabesystems; Vortrag von Markus Noisternig

 

Publikationen von InstitutsmitarbeiterInnen

Schimana E., Gründler J.(Hrsg.): „Zur Wahrnehmung zeitgenössischer Musik – V:NM Forum 01“. – Band 11 der Beiträge zur Elektronischen Musik, Graz 2002.
Sontacchi A., Noisternig M., Majdak P., Höldrich R.: "Entwurf und Optimierung eines auf Ambisonic basierenden binauralen Wiedergabesystems" Tonmeistertagung, 22.-25.11.2002, Hannover
Strauss M., Sontacchi A., Noisternig M., Höldrich R.: "A Spatial Audio Interface for Desktop Applications" 24th International Conference of the Audio Engineering Society, 2003, June 26 - 28, Banff, Canada
Noisternig M., Sontacchi A., Musil T., Höldrich R.: "A 3D Ambisonic based Binaural Sound Reproduction System" 24th International Conference of the Audio Engineering Society, 2003, June 26 - 28, Banff, Canada
Höldrich R., Ritsch W., Frauenberger Ch.: "Internet Archive for Electronic Music IAEM-iARS“ 24th International Conference of the Audio Engineering Society, 2003, June 26 - 28, Banff, Canada
Frauenberger Ch., Noisternig M.: "3D Audio Interfaces for the Blind" ICAD - International Conference on Auditory Display, Boston, MA, USA, July 6-9, 2003
Noisternig M., Musil T., Sontacchi A., Höldrich R.: "A 3D Real Time Rendering Engine for Binaural Sound Reproduction” ICAD - International Conference on Auditory Display, Boston, MA, USA, July 6-9, 2003
Noisternig M., Musil T., Sontacchi A., Höldrich R.: "3D Binaural Sound Reproduction using a Virtual Ambisonics Approach" VECIMS - International Symposion on Virtual Environments, Human-Computer Interfaces and Measurement Systems, Lugano, Switzerland, July 27-29, 2003
Sontacchi A., Strauß M., Höldrich R.: “Audio Interface for Immersive 3D-Audio Desktop Applications” VECIMS - International Symposion on Virtual Environments, Human-Computer Interfaces and Measurement Systems, Lugano, Switzerland, July 27-29, 2003
Falch C., Noisternig M., Warum S.,Höldrich R.: "Room Simulation for Binaural Sound Reproductionusing Measured Spatiotemporal Impulse Responses" 6th International Conference on Digital Audio Effects (DAFX-03), London, UK, September 8-11, 2003
Frauenberger Ch., Ritsch W.: “A Real-Time Audio Rendering System for the Internet (iARS), Embedded in an Electronic Music Library (IAEM)” 6th International Conference on Digital Audio Effects (DAFX-03), London, UK, September 8-11, 2003
Zmölnig J., Ritsch W., Sontacchi A.: „Der IEM-CUBE – Ein periphones Reproduktionssystem“ Proc. 22. Tonmeistertagung, Hannover, November 2002.
Zmölnig J., Ritsch W., Sontacchi A.: „The IEM-CUBE“ Proc. ICAD 2003, Boston, July 6-9
Zmölnig J., Ritsch W., Sontacchi A.: „The IEM-CUBE – A Periphonic Reproduction System“ AES 24th Conf. Multichannel Audio: The New Reality”, Banff,Can, June 26-28 2993