Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

System parameter estimation of acoustic scenes using first order microphones

AutorInnen Wilding, T.
Jahr 2016
Art der Arbeit Masterarbeit
Themenfeld Audiosignalverarbeitung
Abstract Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung von Algorithmen zur akustischen Selbstkalibrierung eines Systems von verteilten, synchronisierten Mikrofonarrays, sowie zur Analyse der Geometrie des umgebenden Raumes. Bei den verwendeten Mikrofonarrays handelt es sich um Mikrofone erster Ordnung (B-Format Arrays bestehend aus vier diskreten Kapseln), mit deren Hilfe das Schallfeld an der Position des jeweiligen Arrays in drei Dimensionen analysiert werden kann. Im Zuge der Selbstkalibrierung werden die Positionen der Mikrofone sowie die zur Kalibrierung verwendeten akustischen Quellen aus den Aufnahmen der Mikrofonarrays bestimmt. Basierend auf den geschätzten Positionen von Mikrofonen und Kalibrationsquellen wird weiterführend die Raumgeometrie untersucht, wobei diese Arbeit Methoden für sowohl schuhschachtelförmige Räume als auch beliebige Umgebungsgeometrien untersucht. Um eine einfache Anwendbarkeit zu ermöglichen, werden als Quellsignal einfach wiederhol- und manuell erzeugbare, impulshafte Schallereignisse verwendet, beispielsweise Klatschen. Diese Art der Kalibrationsquellen soll die Ableitung von Pseudo-Impulsantworten aus den Mikrofonsignalen ermöglichen, ohne die oftmals aufwendigen Methoden zur Messung von Impulsantworten. Aus diesen Aufnahmen werden Ankunftszeiten sowie Richtungen von Direktschall und möglichen Reflexionen bestimmt um Algorithmen zu ermöglichen, die sich beide Informationen zu Nutze machen. In dieser Arbeit werden ausschließlich reale Aufnahmen aus echten Räumen verwendet, alle Berechnungen werden in Matlab durchgeführt.
URL http://phaidra.kug.ac.at/o:40685
BetreuerInnen Schörkhuber, C., Höldrich, R.