Abschlussarbeit

Zurück zur Liste

Der automatische Registrant — Erschließung von Score-Following zur Setzersteuerung von Orgeln

AutorInnen Maier, M.
Jahr 2017
Art der Arbeit Masterarbeit
Themenfeld Audiosignalverarbeitung
Abstract Score-Following ist ein Verfahren der Computermusik, um in Echtzeit maschinell die aktuell ausgeführte Position in einer Partitur zu erfassen. Es wird im Kontext der Live- Elektronik entwickelt und dient dort vor allem der automatisierten Synchronisation von Zuspielungen und Parametersteuerungen mit zeitlich flexibel aufgeführten Kompositionsteilen, zum Beispiel akustischen Soloinstrumenten. Die Spieldaten dieser Teile werden per MIDI oder als Audiosignal an den Score-Following-Algorithmus übermittelt. Gegenstand dieser Arbeit ist die Anwendung von Score-Following bei Orgelmusik, etwa zur automatischen Steuerung der Registrierung. Dabei soll untersucht werden, inwieweit sich das Verfahren mit Standardrepertoire und damit verbundenen herkömmlichen Spieltechniken einsetzen lässt; die Anwendung ist also nicht auf den Bereich der Neuen Musik beschränkt. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kirchenmusik und Orgel durchgeführt, an dem sowohl geeignete Instrumente als auch die musikalische Expertise zur Verfügung stehen. Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines Laborsystems, mit dem sich spezifische musikalische, technische sowie ergonomische Anforderungen und der gegenwärtige Entwicklungsstand des Score-Following gegenüberstellen und praktisch evaluieren lassen. Dazu müssen die Anforderungen der Anwendung hinsichtlich der wichtigsten Parameter, wie etwa der zeitlichen Granularität, analysiert werden. Davon ausgehend soll ein Workflow formuliert werden, der die prototypische praktische Anwendung des Laborsystems mit dem Instrument beschreibt und Bereiche wie Partitureingabe, die akustische oder elektronische Datenübermittlung und musikalisch-technische Grenzen der Anwendung umfasst.
URL http://phaidra.kug.ac.at/o:43182
BetreuerInnen Eckel, G., Rumori, M.